Sonntag, 4. Mai 2014

Hausgemachte Kosmetik

Hallo ihr Lieben,


heute habe ich mal was ganz anderes für euch und zwar habe ich vor kurzem wieder damit begonnen Kosmetik zu machen.


In der Vergangenheit habe ich das schon mehrmals gemacht und es macht soooo viel Spaß.

Ich habe schon Badesalze, Badebomben, Peelings, Masken und einiges mehr gemacht und wollte eigentlich schon zu Weihnachten Badebomben machen und ich hatte auch schon einige Zutaten hier aber zeitlich habe ich es nicht geschafft.

Normalerweise kaufe ich meine Kosmetik ganz normal in der Drogerie, aber es gibt immer mehr auf das ich versuche zu achten. Um nur zwei Beispiele zu nennen versuche ich Produkte möglichst ohne Paraffinöle und Aluminium wie in Deos und Co zu kaufen. Da hat man bei selbstgemachter Kosmetik natürlich den Vorteil das man die Zutaten genau kennt und sich die Zusammensetzung nicht plötzlich ändert und dann doch Aluminium in dem Deo ist wo sonst keines war.

Nachdem ich neulich spontan bei Lush war, war klar das ich in naher Zukunft wieder selber was machen will.
Für viele von euch ist es wahrscheinlich unglaublich, aber ich habe noch nie etwas bei Lush gekauft. Ich war 3-4 mal bei Lush um zu stöbern aber ich habe mir nie etwas gekauft. Teilweise weil mich die ganzen Gerüche so überfordern das ich den Laden schnell wieder verlasse. Aber hauptsächlich weil ich die Preise echt happig finde.
Eigentlich wollte ich mir eine Kleinigkeit wie einen Lip Balm oder ein Lippenpeeling kaufen aber 8,50€ oder mehr für ein winziges Töpfchen fand ich schon übertrieben viel.
Bei den Badebomben habe ich auch kurz geschaut aber da war dann endgültig klar das ich wieder selber rühren werde.

Die meisten Zutaten die ich für meine geplante Kosmetik brauche bekommt man im Supermarkt/ Asia Laden oder in der Drogerie. Nach Lebensmittelaromen die über Zitrone, Mandel und Rum aus der Backabteilung hinaus gehen habe ich lange gesucht aber in normalen Geschäften nichts schönes gefunden. Darum habe ich dann im Internet gesucht (aber VORSICHT auf meiner Suche nach Aromen FÜR Lebensmittel würden mir auch diese Aromen für E-Zigaretten angezeigt was ich erst auf den zweiten Blick gemerkt habe da es nicht in der Produktbeschreibung stand!!).
Bestellt habe ich dann bei mit allen 5 Sinnen, ein Shop für Zutaten zum Kosmetik machen. Da habe ich neben den Lebensmittelaromen auch Bienenwachs und Sheabutter bestellt.
Nun aber zu meinen ersten beiden Rezepten :

Zutaten für Lippenpeeling:

Zucker  (mit dem Töpfchen das ihr fürs fertige Peeling nehmen wollt abmessen)
Mandelöl
Lebensmittelaroma (Erdbeere)
Lebensmittelfarbe + 1-2 Tropfen Wasser

Einfach alle Zutaten mischen und in ein Töpfchen füllen, fertig.
Man kann natürlich auch ein anderes Öl nehmen. Ich würde dann aber eines wählen was keinen so starken Eigengeruch hat. Wer mag kann auch noch Honig dazugeben ist aber nicht nötig. Und wer es lieber schlicht mag lässt Farbe und Duft einfach weg.


Zutaten für Lip Balm:

Kokosöl etwa einen TL
Bienenwachs nur wenige Plättchen
Rizinusöl
Mandelöl
Lebensmittelaroma (Erdbeere)

Wer einen veganen Balm will lässt das Wachs weg und nimmt mehr Kokosöl.

Bienenwachs und Kokosöl in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen, ein paar Tropfen Rizinusöl dazugeben und mit Mandelöl aufgießen ein paar Tropfen Duft dazugeben, gut verrühren, in ein Döschen füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen.
Ich habe hier auch nicht abgewogen wie viel ich genau genommen habe und es kommt natürlich auch hier drauf an wie groß euer Döschen ist das ihr befüllen wollt. Aber ich habe eines dieser kleinen Gläser genommen und der Boden war nicht ganz bedeckt mit Bienenwachs. Die Gläser eignen sich auch sehr gut für die Mikrowelle.
Farbe habe ich keine genommen da meine Lebensmittelfarben nicht öllöslich sind.


Ich hoffe das euch die Rezepte gefallen. Es werden in nächster Zeit auch noch weitere Rezepte Folgen.
Wenn ihr die Rezepte probiert sagt mir doch mal eure Meinung dazu.

Habt ihr auch schon selber Kosmetik gemacht und wenn was? 

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

LittleBackAngel  

Kommentare:

  1. Lush hat mich vor ein paar Jahren noch sehr begeistert, inzwischen sind mir die meisten Sachen aber vom Geruch einfach viel zu intensiv oder überzeugen mich von den Inhaltsstoffen nicht. Von den Preisen mal ganz abgesehen. :D
    Daher nehme ich deine Rezepte dankend zur Kenntnis, du hast da zwei Produkte vorgestellt, die mich auf jeden Fall interessieren. :) Bin auf mehr gespannt, tolles Themengebiet!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Sache und vielen Danke für die beiden Rezepte... ich glaube, das werde ich mal ausprobieren...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...