Sonntag, 16. Mai 2010

Fußwärmer deluxe

Da es in den letzten Tagen ziemlich kalt geworden ist und ich auch eine Erkältung habe brauchte ich was zum aufwärmen.

Darum habe ich mir einen Fußwärmer genäht.











Und wie ich den gemacht habe könnt ihr hier sehen.




Als erstes habe ich mir ein Schnittmuster gebastelt, es ist ein Quadrat mit zwei Löchern für die Füße.











Von diesen Quadraten braucht man fünf Stück, zwei mit Löchern und drei ohne.


















Mann brauch auch noch zwei Rechtecke die die doppelte Endhöhe der Bündchen haben und in der Breite etwas weniger als der Umfang der Kreise für die Füße.












Da ich auch diesmal die Finger nicht von der Stickmaschine lassen konnte habe ich bei einem Quadrat mit Löchern noch was drauf gestickt.

Dafür habe ich die Stelle markiert und den Stoff zusammen mit Wasserlöslichem Vlies in den Stickrahmen eingespannt.

Und los gestickt.















Danach habe ich das wasserlösliche Vlies unterm Wasserhahn ausgewaschen.












Jetzt musste ich erstmal warten bis der Stoff wieder trocken war.







Diese Teile sollte man jetzt alle ausgeschnitten haben.












Nun faltet man die Teile für die Bündchen so, dass man oben eine saubere Kante hat und unten zwei lagen Stoff


Und seitlich schließt man die Naht.















Jetzt legt man die beiden Quadrate mit Löchern genau übereinander und steckt die Bündchen mit den Löchern zusammen. Dabei muss man die Bündchen etwas dehnen, das sie ja etwas kleiner als die Kreise sind. Dafür liegen die Bündchen später auch gut an.

Dann steckt man alle Quadrate zusammen und näht sie an drei Seiten zusammen, vorne beim Stickmuster bleibt noch alles offen.

Die Ecken habe ich noch etwas abgerundet.























Jetzt näht man den Klettverschluss ein.

Ich hoffe man erkennt, dass es oben drei und unten zwei Lagen sind.













Jetzt hat man mehrere Kammern, in die beiden äußeren füllt man Füllwatte, meine ist aus einem Ikea-Kissen.












Dann näht man die beiden Kammern mit der Füllwatte zu.








Über die beiden Kanten die man gerade geschlossen hat näht man jetzt Schrägband oder Satinbad oder was man sonst so hat.











Über die restlichen Kanten näht man jetzt auch noch Schrägband/Satinband, und zwar so dass es zwischen den schon bereiz eingefassten Kanten einen sauberen Abschluss gibt.






So jetzt ist der Fußwärmer eigentlich fertig, aber da es ja ein deluxe Fußwärmer ist kommt natürlich noch was.

Sonst hätte man sich ja auch den Klettverschluss sparen können.

Also näht man jetzt schnell noch aus Baumwolle ein einfaches Dinkelkissen das man dann durch die Öffnung in den Fußwärmer schiebt.
















Kettverschluss zu und Füße rein, fertig!






Hier sieht man mal die Hexe richtig.















Ich hoffe mein Fußwärmer gefällt euch, ich liebe ihn jetzt schon.



Viele Grüße LittleBlackAngel


Kommentare:

  1. Mal ne ganz unverschämte Frage...
    Wenn man dir ein Kleidungsstück zum Besticken geben würde und du dafür im Gegenzug bezahlt würdest, wäre das möglich? O:-)

    AntwortenLöschen
  2. Theoretisch schon. kommt drauf an was du wie wo drauf willst. Nur das verschicken wäre da wohl etwas blöd.

    AntwortenLöschen
  3. Ich wohn ja auch bald in Berlin. Wenn du magst, lade ich dich mal zu nem Kaffee ein und wir bequatschen das so... oder Treffen uns aufm Türkenmarkt. Ich such mal ne PN-Funktion oder schreib dich im Forum an.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...