Sonntag, 9. September 2012

Beauty to go


Hallo ihr Lieben,

die erste Arbeitswoche ist vorbei und es war soooo toll.
In der Woche war ich nach der Arbeit allerdings ziemlich erschöpft und ich habe meine Abende auf der Couch verbracht. Heute habe ich aber mein neuestes genähtes Projekt fertig gestellt das ich letzte Woche angefangen hatte und euch gleich noch eine Anleitung dazu geschrieben.

Ich hatte schon lange vor mir einen Schnitt für ein Kosmetiktäschchen zu erstellen, aber wie das oft so ist, kamen mir viele andere Projekte dazwischen.
Mir war wichtig, dass das Täschchen übersichtlich ist und ich nicht immer alles am Boden des Täschchens suchen muss.
Es sollte aber dennoch nett aussehen und nicht einfach ein Täschchen aus durchsichtiger Folie werden in dem man doch wieder wühlen muss.


Mein fertiges Täschchen sieht so aus:




Wie ihr seht, kann man sofort sehen wo genau was ist und man muss nicht lange suchen.





Nun zur Anleitung, es ist ganz einfach zu nähen und man braucht nicht viel:

Material:

- Stoffreste 2x etwas mehr als DIN A4 (variabel), wer mag nimmt zwei verschiedne Stoffe.
- Rest Folientischdecke durchsichtig 1x DIN A4 (variabel). Die Folie kann man bei Poko oder im   Haushaltswahrenladen auch schon ab 10cm kaufen
- 2x Reißverschlusse (über die man auch nähen kann).
- Satinband
- Schrägband
- Eventuell noch Deko


Vor dem nähen kommt natürlich der Schnitt.
Den habe ich auf zwei Blatt DIN A4 Druckerpapier erstellt, (ihr könnt den Schnitt natürlich ganz individuell in der Größe ändern die ihr wollt).
Dann braucht ihr noch eine Rolle Tesa oder eine kleine Flasche, die legt / stellt ihr auf eine Ecke des ersten Blattes und zeichnet die Ecke rund. Dann faltet ihr beide Blätter zusammen einmal vertikal und einmal horizontal zusammen, so dass ihr eure angezeichnete Rundung außen seht. Diese dann abschneiden und schon ist das erste Schnittteil fertig und das zweite fast. Bei einem der Schnittteile messt ihr im zusammengefalteten Zustand vom Rand aus wie breit ihr ihn haben wollt, anzeichnen und ausschneiden, so dass es anschließend so aussieht.




Macht den Rand nicht zu schmal wegen der Nahtzugabe.

So, und jetzt ist der Schnitt schon so gut wie fertig.

Das Schnittteil ohne die Öffnung (die kurzen Seiten aufeinander) zusammen falten und an der geschlossenen Seite links und rechts ein Dreieck hoch falten. Die Größe der Dreiecke hängt davon ab wie groß ihr die Abnäher wollt, bei mir sind sie etwa 3cm.
Jetzt faltet das Papier auf beiden Seiten nach unten über die Dreiecke, das sieht aufgeklappt dann so aus.





Eine Seite wieder hochklappen, das zweite Schnittteil drauflegen und die Ecken mit je einer Stecknadel feststecken.

(hier schon mit dem nächsten Schritt)


Dann faltet ihr das Mittelteil so ein das die beiden Teile genau aufeinander passen.




Das könnt ihr dann wenn ihr wollt mit Tesa fixieren.

Und schon ist der Schnitt fertig.

Das erste Schnittteil schneidet ihr 2x aus Stoff und 1x aus Folie aus.
Das zweite 2x aus Stoff.

Legt die zwei Randteile rechts auf rechts übereinander und steckt rings um die Mitte.




Dann nähen, wenden und bügeln. 


Danach auf die Folie legen, ringsum stecken und nähen. 
Anschießend gleichmäßig um das Sichtfenster steppen.
Die Position für die Reißverschlüsse links und rechts anzeichnen und vorsichtig mit einer kleinen Schere oder einem Bastelskalpell öffnen.
Nach innen falten und die Reißverschlüsse feststecken und nähen.




Die beiden anderen Teile einzeln falten, die Abnäher stecken, nähen und bügeln.




Das äußere Teil wenden und das innere hineinstecken.
Die Stofflagen aufklappen so das man das innere sieht, darauf legt ihr das andere Teil und steckt die Mitte, (also die Teilung der Fächer) und steppt sie vorsichtig. Macht die Stichlänge nicht zu eng, weil die Folie sonst zu stark perforiert wird.
Nun näht ihr die erste Seite das Schrägbandes ringsum fest und kürzt die Nahtzugabe.
Danach steckt ihr die Satinbänder parallel zueinander zwischen das Schrägband, näht die andere Seite fest und schon ist das Täschchen fertig, wenn ihr wollt könnt ihr es jetzt noch verzieren.


Ich hoffe die Anleitung gefällt euch und ist hilfreich.
Sollte euch noch was unklar sein, fragt einfach !

Wenn ihr das Täschchen nachnäht würde ich mich freuen wenn ihr hier einen Link zu eurem Täschchen setzt.


Habt noch einen schönen Sonntagabend und ihr lest bald wieder von mir.


Gruß,


LittleBackAngel



Kommentare:

  1. Waaaaah!!! Haben Haben Haben!!! Ist das süüüüß!!! Das Täschchen steht schon mal auf meiner Projekteliste...!!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...