Freitag, 8. August 2014

Alles für die Katz

Hallo ihr Lieben,

unser kleiner Woody hat sich inzwischen sehr gut eingelebt und viele Lieblingsplätze gefunden.
Zwei davon sind Fensterbretter in Küche und Wohnzimmer, aber da meine Fensterbretter alle recht schmal sind, eignen sie sich nicht so gut um entspannt darauf zu schlafen.
Darum haben wir zwei Fensterbrettliegen für ihn gemacht, diese kann man zwar fertig kaufen, aber man kann sie auch gut selber machen. Da wir für das Wohnzimmer eine ganz spezielle Form brauchen hat es sich auch angeboten selber zu werkeln und gerade wenn man mehrer Braucht ist es günstiger.

Für alle die ihrer Katze auch eine Fensterbrettliege machen möchten, kommt jetzt eine kleine Anleitung.

Material:

ein stabiles Brett (schaut im Baumarkt bei den Resten da bekommt man ab etwa 1€ geeignete Größen und für 1€ extra kann man es sich dann noch zuschneiden lassen)
Schaumstoff
einfacher Baumwollstoff
Tacker
weicher Stoff für den Bezug bei mir eine Decke
bei stark fransendem Soff noch Schrägband
festes Band
und
kleine Schraubzwingen zum sicherem Befestigen

Da wir wie schon erwähnt eine spezielle Form brauchten, haben wir selber noch ein Quadrat ausgesägt (im Baumarkt sollte es über 11€ etxtra kosten).

Das Brett nehmt ihr dann als Schnittmuster für Schaumstoff und Baumwolle, nur das ihr bei der Baumwolle sehr großzügig zuschneidet damit ihr es noch gut einschlagen könnt.


Woody hat in der Zwischenzeit die Materialen getestet und Probe gelegen :)


Jetzt den Schaumstoff auf das Brett legen und den Baumwollstoff darüber. Die Ränder nach innen einschlagen und mit dem Tacker befestigen. Unser Holzbrett ist ziemlich hart weshalb manche Tackernadeln nicht ganz ins Holz gegangen sind, diese kann man mit einem Hammer aber leicht einschlagen. 


Für den Bezug habe ich den Stoff wegen dem Tunnelzug auch sehr großzügig zugeschnitten. Trotz der speziellen Form habe ich den Stoff  einfach rechteckig zugeschnitten. Ich habe den Stoff noch mit Schrägband eingefasst da er sehr stark gefranst hat. 
Danach einfach den Stoff umschlagen, stecken und nähen (Öffnung für das Band lassen).
Band mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durchziehen. 
Jetzt kann man die Fensterbrettliege mit den Schraubzwingen befestigen. 
Ich habe die Schraubzwingen noch oben mit Schaumstoff umwickelt, dieses mit Tesa befestigt und dann unter den Bezug geschoben. 

So, und jetzt könnt ihr auch sehen warum wir eine spezielle Form brauchen, Woody liebt sein Katzengras weshalb wir ihm auch eins aufs Fensterbrett gestellt haben. Durch die Ecke kann der Topf nicht runterfallen. Das hat Woody auch gemerkt weshalb er jetzt auch gerne IM Katzengras schläft.


Und hier noch das Brett für die Küche :


Ich hoffe die Anleitung ist für den ein oder anderen Hilfreich.

Habt ein schönes Wochenende und bis bald,

LittleBlackAngel 

Kommentare:

  1. Schöne Idee sowas könnte meine Mieze auch gebrauchen^^

    AntwortenLöschen
  2. Da hat Jemand aber ein wirklich tolles Bettchen bekommen und Woody ist ja wohl nur geil, IM Katzengras, ich krieg mich gerade nicht mehr ein XD

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee, nachdem wir endlich wieder Fensterbretter haben unsere zwei das im Wohnzimmer in Beschlag genommen. Dieses ist allerdings auch etwas schmal vor allem wenn sich beide drauf zwängen.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Idee... das Bild wie Woody IM Katzengras schläft ist einfach nur genial... überhaupt finde ich es sehr faszinierend welche Eigenarten manche Katzen so haben... ein Kater der einmal bei mir lebte fand Schuhe die extrem nach Schweiß (NICHT MEINE! Aber die Arbeitsschuhe meines Ex-Freundes) rochen einfach toll... da wurde geschnurrt und dran rumgeschmust...

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für eure Kommentare :)

    Ich finde es auch sehr lustig welche Plätze Woody besonders mag, die Schuhablage gehört wegen der Schnürsenkel auch dazu ;)

    AntwortenLöschen
  6. ahahahhahaha das Foto IM Katzengras ist ja der Hammer :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...